YT_Traffic im Internet convertieren

Traffic im Internet konvertieren – einfach erklärt

 

[Traffic aufbau im Internet]

Traffic im Internet konvertieren – so gehts:

In diesem Video wird es darum gehen, wie du am besten mit deinen Webseitenbesuchern (Traffic) umgehen kannst.

Häufig sieht man das der Traffic über Links, wahllos auf eine un relevanten Seite weitergeleitet wird. Dies ist jedoch ein Fehler. Denn dein Ziel ist es mit der Zeit eine E-Mail Liste aufzubauen und das Funktioniert nur, wenn du wirklich relevante Informationen für deinen Interessenten bereitstellst.

Du solltest also immer darauf achten, dass dein Webseitenbesucher (Traffic) genau das bekommen was sie suchen. Dafür kannst du eine sogenannte Landing Page erstellen.

Auf dieser Landing Page gibst du ihnen genau die Informationen nach denen sie suchen. Die Seite hat somit eine hohe Relevanz für deine Interessenten und sie werden weiterlesen/ schauen.

Was ist aber nun das Ziel dieser Landing Page?
Eine Landing Page oder auch Squeeze Page genant, hat nur eine einzige Funktion. Sie soll den Traffic so gut es geht convertieren, also z.B in einen Lead verwandeln (E-Mail Abonnent).

Wie gehst du nun vor, um genau das zu erreichen?
Am besten erstellst du dazu ein sogenanntes Freebie, also etwas das du kostenlos herausgibst. Das kann z.B ein kurzer Report ein E-Book o.ä sein.

Wenn sich nun Interessenten bei dir eingetragen haben, werden diese zuerst einmal Ihre E-Mail Adresse bestätigen müssen. Das ist das sogenannte double Opt-In Verfahren, welches in Deutschland vorgeschrieben ist.

Sobald sie dies getan haben, leitest du sie automatisiert auf die Seite auf der du dein versprochenes Freebie anbietest. Hier kannst du nun z.B einen Download Button einrichten, über den man dein kostenloses E-Book downloaden kann.

Wenn du jetzt noch mehr über das Thema Traffic erfahren möchtest, oder die 3 wichtigsten Traffic Formen kennen lernen willst, dann schreibe mir das in die Kommentare damit ich weiß was dich in Zukunft interessiert.

Alles gute bis dahin,
Tim

 

► Wie kann ich dir helfen (Umfrage)?: http://goo.gl/forms/L0qQP1GxHi

[Traffic aufbau im Internet]

 


 

Für all diejenigen die jetzt noch mehr erfahren wollen, habe ich meinen Kostenlosen Kurs in dem ich dir unter anderem diese Themen vorstellen werde:

  • die 3 größten Anfängerfehler beim Aufbau eines Business - und wie du sie vermeidest
  • das Richtige Mindset für den langfristigen Erfolg
  • die 2 besten Möglichkeiten Geld im Internet zu verdienen
arrow

Sichere dir jetzt meinen Kostenlosen Kurs!

Sofort nach deiner Anmeldung schicke ich dir meinen Kostenlosen Kurs per E-Mail zu :)

privacy Deine Privatsphäre ist 100% sicher. Wir geben deine Daten niemals weiter!

4 Comments

  • David

    Reply Reply April 11, 2016

    Guten Morgen, grundsätzlich stimme ich dir in der groben Vorgehensweise zu.
    Was man als „Neuling“ jedoch beachten sollte, ist dass selbst wenn es sich um kostenlosen Content handelt bzw. ein Freebie
    Es trotzdem einen hohen Nutzwert haben muss, ansonsten wird der Kunde das eigentliche Ziel, nämlich später ein kostenpflichtiges Tool / ebook etc. zu kaufen nie erreichen.
    Es gibt gerade zwei Internetmarketer die genau diesen Fehler hauptsächlich via Facebook Ads begehen und ich bin echt gespannt wie es sich dort weiterentwickelt.

    • Tim Schmidbauer

      Reply Reply April 11, 2016

      Servus David,

      das ist definitiv auch meine Meinung – hochwertiger Content ist die absolute Basic. Was man nie vergessen darf ist, für wen man die Inhalte erstellt, bzw. wem sie helfen sollen.

      Über Facebook sieht man immer wieder solche Werbeanzeigen, das ist mir auch schon aufgefallen. Wie hilfreich diese sind kann ich nicht beurteilen, jedoch macht die ein oder andere tatsächlich einen weniger seriösen Eindruck.

      Beste Grüße, Tim 🙂

  • Jana

    Reply Reply Juni 21, 2016

    Hallo Tim!

    Kann es sein, dass die Konversionsrate in vielen Fällen extrem abhängig von dem Produkt ist, das man anbietet? Habe Seiten, die beinahe identisch aufgebaut sind, und dennoch konvertieren sie völlig unterschiedlich.

    Vielleicht aufgrund einer anderen Zielgruppe oder einfach weil die Produkte verschieden sind?

    • Tim Schmidbauer

      Reply Reply Juni 26, 2016

      Hey Jana 🙂

      Ja das kann durchaus sein. Manchmal kann schon eine kleine Änderung große Unterschiede bewirken.
      Die Zielgruppe spielt natürlich auch immer eine große Rolle! Je nach dem wenn du ansprichst, wird
      die CR sich deutlich unterscheiden.

      Gruß Tim

Leave A Response

* Denotes Required Field